Betreuung und Pflege in Steyr


Altenheime

Unsere Alten- und Pflegeheime in Steyr sind auf die Bedürfnisse von Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf ausgerichtet. Wir nehmen Interessenten ab Pflegestufe 3 auf, wobei bei mehreren Anmeldungen die Pflegestufe den Zeitpunkt der Aufnahme bestimmt.

Voraussetzungen für eine Aufnahme:

  • Pflegestufe 3 oder höher
  • Ordentlicher Wohnsitz in Steyr
  • Zustimmung des zukünftigen Bewohners

Die Anmeldung für unsere Alten- und Pflegeheime in Steyr ist unkompliziert und kann sowohl online über unser Formular als auch persönlich in den Sekretariaten im APE, APM oder APT erfolgen. In jedem Altenheim kann man sich auch für jedes andere Haus in Steyr anmelden.

Nach Einreichung und Prüfung der Unterlagen sowie bei gegebener Dringlichkeit erfolgt die Bearbeitung der Anmeldungen. Eine telefonische Zusage informiert über den möglichen Aufnahmetag und die entsprechende Wohneinheit. Im persönlichen Gespräch erhalten Sie alle Informationen für einen reibungslosen Einzug.

Finanzielle Unterstützung für Alten- und Pflegeheimplätze in Steyr

Nach erfolgreicher Antragstellung übernimmt die Stadt Steyr die Kosten im Alten- und Pflegeheim, die nicht durch Pension und Pflegegeld gedeckt sind. Dieser Prozess wird von der Sozialabteilung koordiniert. Nach Platzvergabe stellt die Sozialabteilung einen Bescheid aus und veranlasst bei der pensionsauszahlenden Stelle eine teilweise Abtretung von Pension und Pflegegeld (in der Regel 80%). Der Bescheid regelt die finanziellen Details und sichert die notwendige Unterstützung.


zu den Alten- und Pflegeheime Steyr

Betreubares Wohnen

Im Jahr 2006 wurde das Wohnhaus Kematmüllerstraße 24 im Stadtteil Münichholz eröffnet, bestehend aus 30 barrierefreien Wohnungen mit rund 55 m².

Zielgruppe:

  • Personen ab 75 Jahren 
  • ältere Personen
    • mit mangelhaftem, nicht altersgerechtem Wohnstandard
    • und/oder leichtem bis mittlerem Pflegebedarf


Die geförderten Mitwohnungen sind mit Notrufanlagen ausgestattet und ermöglichen Selbstständigkeit sowie notwendige Hilfe im Bedarfsfall.

Eine Diplom-Sozialarbeiterin des Seniorenservice des Magistrates Steyr besucht die Antragsteller zu Hause, prüft den Bedarf an betreutem Wohnen und steht für Fragen zur Verfügung. Die Ergebnisse beeinflussen die Entscheidungen der Wohnungsvergabe durch die GWG der Stadt Steyr.

Die Volkshilfe Steyr bietet im Haus eine Ansprechperson für soziale Belange, Hilfevermittlung und gemeinschaftliche Aktivitäten. Dabei wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, der zusätzlich zur monatlichen Miete (inkl. Betriebskosten und Heizung) eine Betreuungspauschale umfasst. Mobile Dienste wie Essen auf Rädern können separat in Anspruch genommen werden.


Anmeldung:

Antragsformulare gibt es bei der GWG der Stadt Steyr, Stadtservices im Rathaus, Amtsgebäude Reithoffer oder hier zum Downloaden. Anträge sind bei der GWG der Stadt Steyr, Färbergasse 7, Tel. 574-0, abzugeben. Ein aktueller Pensionsnachweis und ggf. Pflegegeldnachweis sind erforderlich.


Wohnungsvergabe: 

Eine Diplom-Sozialarbeiterin prüft den Bedarf durch Hausbesuche, und die Ergebnisse beeinflussen die Wohnungsvergabe durch die GWG der Stadt Steyr.


Weiterführende Links:

GWG Steyr Formulare

Volkshilfe OÖ

Betreutes Wohnen

Das Wohnhaus Sonnenwiese ermöglicht älteren Menschen in Steyr, ihren Lebensabend selbstständig zu Hause zu verbringen und dennoch bei Bedarf Pflege und Hilfe rund um die Uhr zu erhalten. Als Vorreiterprojekt in Oberösterreich bietet das im Januar 2012 eröffnete "Betreute Wohnen" der Stadt Steyr 30 barrierefreie Zweiraum-Wohnungen, einen Gemeinschaftsbereich und einen Pflege-Stützpunkt.


Die Stadt Steyr fördert das Projekt mit Unterstützung des Landes OÖ, während die GWG der Stadt Steyr die Vermietung übernimmt und die Volkshilfe Steyr für Betreuung und Pflege verantwortlich ist. Das Konzept zielt darauf ab, Wohn- und Pflegebedürfnisse zu vereinen und älteren Menschen ein eigenständiges Leben zu ermöglichen, wobei individuelle Betreuung erst bei Bedarf einsetzt.

Angebote und Gemeinschaftsleben:

  • Regelmäßige Freizeitaktivitäten: Vorträge, Ausflüge, Feste
  • Notrufanlage in jeder Wohnung für Sicherheit rund um die Uhr
  • Fachpersonal tagsüber, Nachtdienst-Personal im Notfall


Zielgruppe und Anmeldung:

Das Wohnhaus Sonnenwiese richtet sich an Steyrer Seniorinnen und Senioren, die ihren Haushalt weitgehend selbständig führen können. Die Wohnungsvergabe erfolgt nach Auswahlkriterien, darunter Mobilität, Pflegegeldstufe, Altersgruppe und Steyrer Bürgerstatus.


Kosten für Betreutes Wohnen:

Die Kosten sind einkommensabhängig und im Rahmen eines Hausbesuchs individuell berechenbar.


Anmeldung:

Die Antragsformulare für das Betreute Wohnen auf der Ennsleite in Steyr sind vielfältig verfügbar: bei der GWG der Stadt Steyr (Färbergasse 7), im Seniorenservice des Magistrates Steyr, den Stadtservices im Rathaus und im Amtsgebäude Reithoffer sowie bei der Volkshilfe Steyr (Johannes-Stabius-Straße 33). Alternativ können die Formulare auch hier heruntergeladen werden. Abgegeben werden die Anträge bei der GWG der Stadt Steyr im Haus Färbergasse 7 oder telefonisch unter Tel. 574-0.


Weitere Informationen:

Magistrat Steyr, Seniorenservice: Herr Alexander Langeder, Tel. 77333-551, E-Mail: alexander.langeder@steyr.gv.at

Betreutes Wohnen Ennsleite, Volkshilfe: Frau Zachl Rosmarie, Tel. 07252/44477, E-Mail: rosmarie.zachl@volkshilfe-ooe.at


Wohnungsplan Typ 1

Wohnungsplan Typ 2

Koordination für Betreuung und Pflege KBP

Unsere Hauptaufgaben:

  • Wir führen umfassende Analysen durch, um den individuellen Betreuungs- und Pflegebedarf für Personen zu ermitteln.
  • Unsere Beteiligung an der regionalen Sozialplanung trägt zur Entwicklung bedarfsgerechter Maßnahmen bei.
  • Wir koordinieren und vernetzen mobile Pflege- und Betreuungsdienste, um eine umfassende Versorgung sicherzustellen.


Unsere Dienstleistungen richten sich an:

  • Ältere Menschen:
    • Personen über 60 Jahre, im Einzelfall ab 65 Jahre
    • Mit Pflege- und/oder Betreuungsbedarf

  • Kinder:
    • Im Rahmen der Hauskrankenpflege

  • Menschen mit speziellem Bedarf:
    • Personen mit Pflege- und/oder Betreuungsbedarf, der nicht auf Basis anderer Rechtsgrundlagen gedeckt ist.


Unser Ziel ist es, die Lebensqualität bis ins hohe Alter zu fördern und sicherzustellen.

AngehörigenEntlastungsDienst AED

Seit 2014 bietet der AngehörigenEntlastungsDienst eine wertvolle Entlastung für Pflegende Angehörige in Steyr. Dieses Angebot basiert auf der Oö. Sozialhilfeverordnung von 1998.

Die Zielgruppe umfasst Pflegende Angehörige, die über einen längeren Zeitraum die Pflege und Betreuung von Personen mit Pflegegeldstufe 3-7 oder an Demenz erkrankter Menschen übernehmen.

Der Service bietet eine ersetzende Betreuung und Pflege von Montag bis Freitag zwischen 6:00 und 18:00 Uhr an, begrenzt auf maximal 120 Stunden pro Jahr pro Kunde.


Die Kostenbeiträge richten sich nach den Tarifen der Mobilen Dienste und variieren je nach Einkommen sowie Pflegegeldbezug. Anfragen für den AngehörigenEntlastungsDienst (AED) können bei den beauftragten Organisationen in Steyr gestellt werden, vorwiegend in den Sprengelgebieten West (Vita Mobile) und Ost (Volkshilfe).


PLAN MOBILE DIENSTE HOCHLADEN

Weiterführende Informationen Land oö. Landesregierung